Kirche für Dich – Gottesdienst vom 28.04.2019

Jesus der Arzt

Jesus erweckt und heilt Menschen
In Markus 5,21-43 steht die Geschichte, wie Jesus zwei Kranke heilt.

Zunächst etwas Hintergrundwissen, um diese Geschehnisse besser zu verstehen:
Man war damals nach jüdischem Gesetz unrein, wenn man eine Leiche berührte.
Auch unrein waren Frauen, die ihre Blutungen länger als im Regelfall hatten.
Jesus traf auf beides.

Auf dem Weg zu Jairus, dessen Tochter im Sterben lag, lief ihm eine Frau hinterher, die 12 Jahre lang starke Blutungen hatte und keiner konnte ihr helfen. Sie wollte nur Jesu Kleid berühren, um gesund zu werden. Doch Jesus spürte, dass Kraft von ihm ausgegangen war und entdeckte die – jetzt geheilte – Frau. Die Frau wurde ausgestoßen, war unrein und man wollte ihr sogar den Weg zu Jesus versperren.
Aber Jesus zeigte nicht mit dem Finger auf sie, nein, er begegnet ihr mit offenen Armen!

Von Jesu Herz können wir viel lernen!
Wie begegnest du Menschen, die von allen ausgelacht werden?
Auch zu der Tochter von Jairus ging Jesus und auch diese wurde von den Toten auferweckt.
Kümmern wir uns auch um die Not der anderen?
Empfangen wir die Menschen mit offenen Armen wie Jesus?