Wir feiern…

…Weihnachten:

Im Gegensatz zum englischen Namen „Christ-mas“, lässt die deutsche Bezeichnung des Festes keinerlei Rückschlüsse mehr auf den Ursprung des Festes ziehen.
Um eine Antwort darauf zu finden, müssen wir uns an den Urheber von Weihnachten wenden, und zwar Gott. Gott hat in seinem Wort hunderte Jahre vor dem Ereignis selbst ankündigen lassen, dass der Sohn Gottes geboren werden soll. Vor etwa 2000 Jahren hat sich mit Jesu Geburt in Bethlehem genau das erfüllt.

Im alten Testament lesen wir in Jesaja 9,5:
Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst.

Gott hat uns auch den Geburtsort Jahrhunderte vorausgesagt (Micha 5,1):
Und du, Bethlehem Efrata, die du klein bist unter den Städten in Juda, aus dir soll mir der kommen, der in Israel Herr sei, dessen Ausgang von Anfang und von Ewigkeit her gewesen ist. Lukas beschreibt in seinem Evangelium im 2. Kapitel, Verse 1-7 die Erfüllung dessen.

Gott wollte ganz bei uns sein, um uns Menschen von unseren Sünden zu befreien und uns zu zeigen, dass er uns weder vergessen, noch allein gelassen hat. Und so wie er in Bethlehem einst diese Welt betreten hat, so möchte Jesus auch heute in unseren Herzen Platz gewinnen. So kann Weihnachten an jedem Tag in unserem Herzen geschehen, wenn wir Jesus bitten, in unser Herz zu kommen und unser Leben zu verändern.